VzF Taunus

Integrative Angebote

Integrativer Breitensport
Der integrative Breitensport stellt für Kinder mit und ohne Förderbedarf die Möglichkeit dar, das Reiten als gemeinsames Hobby auszuüben und zu erlernen. Vermittelt werden Fähigkeiten und Fertigkeiten für den Umgang mit dem Lebewesen Pferd sowie erstes reitsportliches Wissen.

Alle unsere breiten­sportlichen Reitan­gebote sind integrativ, d.h. Kinder mit und ohne Förderbedarf lernen gemeinsam mit genügend Raum für individuelle Entwicklung. Neben dem Erlernen von Grundwissen und Grund­techniken des Reitens werden die Teilnehmer in ihrer sozialen Entwicklung gefördert. Hierunter fallen beispielsweise die Akzeptanz von Andersartigkeit, eine Stärkung der Teamarbeit und die Knüpfung von sozialen Kontakten. Es soll weder Leistungsdruck, noch eine massive Inhomogenität innerhalb einer Gruppe entstehen. Jedes Kind kann in der Gruppe in seinem Tempo lernen und wird auf seinem aktuellen Können– und Entwicklungsstand „abgeholt“.

Hippolini®
Hippolini® ist ein sehr fein ausgearbeitetes reformpädagogisches Reitlernkonzept. Konzipiert ist Hippolini® für Kinder im Grundschulalter mit vielen pädagogischen Spielen und dem Ziel, eine ganzheitliche, solide Basis der Reit- und Pferdekunde zu schaffen.

Das Hippolini®-Programm besteht aus drei Kursen:

Hippolini® I:
Der erste Kurs schult vor allem den sicheren Umgang, das Durchsetzungsvermögen und die Führtechnik in langsameren Gangarten.

Hippolini® II:
Im zweiten Kurs lernen die Teilnehmer einen balancierten, zügelunabhängigen Reitersitz im Trab und Galopp. Auch in diesem Kurs werden der sichere Umgang, das Durchsetzungsvermögen und die Führtechnik erlernt.

Hippolini® III:
Der dritte Kurs dient zur Verfeinerung des Erlernten. Ziel des Kurses ist das freie Reiten und somit die Vorbereitung für den Wechsel in einen Reitverein.

 

Integrative Voltigiergruppe
Beim Voltigieren handelt es sich um eine Sportart, bei der turnerische und akroba­tische Übungen auf einem sich an der Longe im Kreis bewe­genden Pferd aus­geführt werden. Inhalt einer integra­tiven Voltigier­stunde ist die Vermittlung von Grundtech­niken und Basiswissen im Bereich Breitensport Voltigieren.

Neben der Vermittlung von praktischem und theoreti­schem Wissen rund ums Pferd steht die Integration im Vorder­grund. Durch die Vielfalt an Turnübungen und kreativen Interpretationen können verschieden­ste Teilnehmer miteinander und gleich­zeitig voltigieren. Aus diesem Grund eignet sich das Voltigieren zur integra­tiven Arbeit mit Kindern. Die Voltigierübungen werden alleine (Einzel­übungen) oder mit bis zu drei Kindern (Partner­übungen) geturnt.