VzF Taunus

Hippotherapie

Ziele und Inhalte
Die Hippo­therapie ist eine physio­thera­peutische Einzel­behandlungs­maßnahme auf neuro­physio­logischer Basis mit und auf dem Pferd. Sie stellt eine wertvolle Ergänzung zur klassischen Physio­therapie dar.

Ein Physiotherapeut mit einer Zusatz­ausbildung im Bereich Hippo­therapie führt die Therapie durch. Das Therapie­pferd wird von einem Pferde­führer am Langzügel im Schritt und nach genauer Anweisung des Hippo­therapeuten geführt. Um eine fach­gerechte Positio­nierung auf dem Pferd zu ermöglichen, arbeiten wir mit entsprechenden Materialien, wie z.B. Lagerungs­polstern in verschiedenen Größen, Gurte, rutschfeste Unterlagen.

Hippotherapie
Die Hippotherapie ist eine physio­therapeutische Einzel­behandlungs­maßnahme auf neuro­physio­logischer Basis mit und auf dem Pferd. Sie stellt eine wertvolle Ergänzung zur klassischen Physiotherapie dar.

Ein Physiotherapeut mit einer Zusatzausbildung im Bereich Hippotherapie führt die Therapie auf speziell dafür ausgebildeten Pferden durch. Das Therapiepferd wird von einem Pferdeführer am Langzügel im Schritt und nach genauer Anweisung des Hippo­therapeuten geführt. Um eine fachgerechte Positionierung auf dem Pferd zu ermöglichen, arbeiten wir mit entsprechenden Materialien, wie z.B. Lagerungspolstern in verschiedenen Größen, Gurte, rutschfeste Unterlagen.

Hippo Fit
Mit dem Hippo Fit Angebot wird Teilnehmern, die bereits im Kinderförderzentrum an der Hippotherapie teilnehmen die Möglichkeit eröffnet, aktiv und eigenständig Reiten zu lernen. Dabei verstehen wir unter der Fähigkeit „Reiten“ in diesem Kontext das Erlernen von ersten reiterlichen Hilfen zur Kommunikation mit dem Pferd.

Der Teilnehmer erlernt das Pferd aus dem Schritt zum Halten zu bringen und es wieder in den Schritt zu bringen. Das Abwenden des Pferdes nach rechts und links wird geübt, ebenso wird bei entsprechenden Möglichkeiten das Traben bzw. Galoppieren erlernt. Verschiedene Hilfsmittel, wie z.B. Zügel, Gurte und Bügel, kommen je nach Bedarf zum Einsatz. Während der Übergangsphase in das freie Reiten arbeitet der Hippotherapeut mit einem Trainer oder Reitlehrer für Behindertensport zusammen.